Die Geschichte unseres Hauses...

 
89 Jahre Modehaus Andresen

DesertIm Jahre 1928 wurde der Hindenburgdamm vollendet und die Insel Sylt konnte erstmals mit der Eisenbahn erreicht werden.

Zu diesem Zeitpunkt plante der Kaufmann Matthias-Christian Andresen sich auf der Insel sesshaft zu machen.
Im Mai des Jahres 1928 heiraten Matthias-Christian und Else am Morgen in Niebüll und am Nachmittag machte das jungvermählte Paar seine Hochzeitsreise nach Sylt, um das Geschäft „Manufakturwaren M.C. Andresen“ zu gründen.

Sie mieteten zunächst das 1904 erbaute Haus mit dem Namen „Klar Kimming“, Straßennamen gab es noch nicht in Wenningstedt sondern nur Häusernamen. Im Hause befand sich die Poststelle und einer der ersten Telefonanschlüsse.

Im Haus befanden sich außerdem sechs sogenannte „Zimmer für Kurgäste“ mit fließend kalt Wasser. Die Saison war recht kurz, die ersten Gäste kamen Ende Juni und verließen Ende August die Insel.
Das Geschäft wurde von 1939 bis zum Kriegsende von Frau Else Andresen allein weitergeführt. Nach der Währungsunion 1948 begann allmählich wieder der Kurbetrieb auf Sylt und die Insel bekam auch etwas vom Wirtschaftswunder in Deutschland zu spüren.
Es folgten zahlreiche Umbauten und neue Sortimente.

Im Jahre 1966 übernahm der Sohn, Carl-A. Andresen den Betrieb und ab 1980 gehörte die Filiale im Gebäude der Kurverwaltung Wenningstedt zum Geschäft mit dem Namen „Irena A.“

1990  kam eine weitere Filiale in Oberstdorf im Allgäu für einige Jahre hinzu und firmierte ebenfalls unter dem Namen „Irena A.“

1995  übernahm die Ehefrau Irena Andresen die Verantwortung für die Geschäfte bis zum heutigen Tag.

2004  wurde in List eine weitere Filiale eröffnet, die Ende 2014 geschlossen wurde.

Mit der Fertigstellung des "Haus am Kliff" sind wir nun wieder mit unserem Hauptgeschäft "Modehaus Andresen" und unserer Filiale "Irena A." zweimal in Wenningstedt vertreten.